Allgemeine Geschäftsbedingungen

Buchungsbedingungen für Flugtickets

1.    BESCHREIBUNG DER DIENSTLEISTUNG

 

1.1.    Die Konsultation dieser Website (im Folgenden „Website“) setzt die Inanspruchnahme der Dienstleistung-en von SKY ALPS TOUR OPERATOR S.r.l. mit Sitz in Bozen, Kornplatz Nr. 3 - 39100 Bozen (Italien), Steuer-nummer, MwSt.-Nummer und Eintragung im Handelsregister von Bozen 03067170211 - REA BZ-229344 (im Folgenden „Agentur“) voraus.

 

1.2.    Die Agentur erfüllt alle von der geltenden italienischen Gesetzgebung für die Erbringung ihrer Dienstleistungen vorgesehenen Anforderungen und ist bei der Versicherungsgesellschaft Nobis AG mit der Berufshaftpflichtversicherung Nr. 1505002654/M versichert.

 

1.3.    Die Agentur ermöglicht es den Nutzern, Flugtickets sowie jegliche Zusatz-, Neben- und/oder Ergänzungs-leistungen direkt von ihrer Website aus zu buchen, wodurch die Notwendigkeit umgangen wird, die besagten Tickets und/oder Leistungen über die Website der Fluggesellschaft oder Dritter, die den Flug durchführen oder die ausgewählten Leistungen erbringen, zu erwerben (im Folgenden „Dienstleistungen“). 

 

2.    VERTRAGSBEDINGUNGEN

 

2.1.    Die Agentur fungiert als Vermittler für die Erbringung von touristischen Dienstleistungen, wie im Folgenden definiert: (A) Flugleistungen; (B) Versicherungsleistungen, d.h. Versicherungspolizzen, die flugbezogene Risiken abdecken, einschließlich aller zusätzlichen Leistungen, die zur Unterstützung der Person erforderlich sind, die sich zum Zeitpunkt des Unfalls nicht an ihrem gewöhnlichen Aufenthaltsort befindet.

 

2.2.    Für den Verkauf von Flugleistungen tritt die Agentur als Reisevermittler im Sinne des Internationalen Übereinkommens über Reiseverträge (im Folgenden CCV) vom 23. April 1970 auf, das durch das Gesetz Nr. 1084 von 1977 in die italienische Gesetzgebung aufgenommen wurde. Nach Art. 1 Abs. 3 des CCV ist "Reisevermittlungsvertrag" jeder Vertrag, durch den sich eine Person verpflichtet, für eine andere gegen Entgelt entweder einen organisierten Reisevertrag oder eine oder mehrere gesonderte Leistungen zu erbringen, die eine Reise oder einen Aufenthalt ermöglichen". In Absatz 6 desselben Artikels wird der Reisevermittler definiert als "jede Person, die sich gewohnheitsmäßig oder regelmäßig verpflichtet, den in Absatz 3 definierten Ver-trag zu erfüllen, unabhängig davon, ob diese Tätigkeit ihre Haupttätigkeit ist oder nicht und ob sie diese Tätigkeit gewerbsmäßig ausübt oder nicht". In keinem Fall haftet der Reisevermittler für die Verpflichtungen, die sich aus der Erbringung von Flugleistungen ergeben, wie in Artikel 22 (3) des CCV festgelegt, wobei: "Der Reisevermittler haftet nicht für die vollständige oder teilweise Nichterfüllung von Reisen, Aufenthalten oder anderen vertraglich geregelten Leistungen". Der Reisevermittler haftet ausschließlich für die Verpflichtungen, die sich aus seiner Vermittlungstätigkeit ergeben, und zwar im Rahmen der geltenden Bestimmungen. Anfragen zu den angebotenen Flugleistungen sind direkt an das Luftfahrtunternehmen, das die Flugleistungen durchführt, zu richten.

 

2.3.    Die Agentur bucht die vom Nutzer gewählten Flugleistungen in seinem Namen. Der Vertrag des Nutzers unterliegt neben diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Luftfahrtunternehmens, das die Flugdienste durchführt, die Haftungsausschlüsse oder -beschränkungen enthalten können (einschließlich Klauseln gemäß anwendbarer internationaler Konventionen). Dem Benutzer wird empfohlen, auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Luftfahrtunternehmens, das die Flugleistungen durchführt, sorgfältig zu lesen, die unter dem folgenden Link verfügbar sind: https://www.luxwing.com/charter-scheduled-flight/.

 

2.4.    Mit der Buchung und dem Einkauf von Flugdienstleistungen über diese Website bevollmächtigt der Nutzer die Agentur, als sein Vertreter zu handeln, um die genannten Dienstleistungen zu buchen und zu kaufen. Die Agentur behält sich daher das Recht vor, eine Vermittlungsgebühr zu erheben, die dem Nutzer vor der Buchung bekannt gegeben wird.

 

2.5.    Nach der Bestätigung seiner Buchungsanfrage erhält der Nutzer eine E-Mail-Nachricht mit der Buchungsnummer und den Kontaktdaten für die Kundenbetreuung. Die Ausstellung von Flugscheinen durch die Agentur ist abhängig von der erfolgreichen Zahlung und der Bestätigung der Verfügbarkeit dem Flugdienst. 

 

2.6.    Die Agentur behält sich das Recht vor, die Buchung abzulehnen oder zu stornieren, wenn ein begründeter Verdacht auf Betrug besteht. Für den Fall, dass der Nutzer nicht kontaktiert werden kann, lehnt die Agentur jegliche Haftung für abgelehnte oder stornierte Buchungen ab.

 

2.7.    In Bezug auf besondere Hilfs- und Zusatzleistungen (z.B. Mahlzeiten an Bord, Hilfe für Passagiere mit Be-hinderungen/eingeschränkter Mobilität usw.) garantiert die Agentur die Bereitstellung solcher Leistungen nicht, sondern werden die Anfragen von der Agentur an das Luftfahrtunternehmen, das die Flugleistungen durchführt, weitergeleitet, um mit diesem zu prüfen ob seine Sonderwünsche erfüllt werden können.

 

2.8.    Beanstandungen im Zusammenhang mit der Erfüllung des Beförderungsvertrages können direkt bei der Agentur unter der folgenden E-Mail-Adresse eingereicht werden: claim@skyalps.com

 

2.9.    Gemäß Artikel 14 der EU-Verordnung 524/2013 wird der Nutzer darüber informiert, dass er im Falle einer Streitigkeit eine Beschwerde über die OS-Plattform der Europäischen Union einreichen kann, die unter folgendem Link zu erreichen ist: ec.europa.eu/consumers/odr/. Die OS-Plattform ist eine Anlaufstelle für Nutzer, die Streitigkeiten im Zusammenhang mit Kaufverträgen oder Online-Diensten außergerichtlich lösen möchten. Über die OS-Plattform kann der Nutzer die Liste der ADR-Einrichtungen (Alternative Dispute Resolution) einsehen, den Link zur Website der jeweiligen Einrichtung finden und ein Online-Streitbeilegungsverfahren für den Streitfall einleiten, in den er verwickelt ist.

 

2.10.   Die in der Gesetzesverordnung Nr. 206/2005 (sog. Verbrauchergesetzbuch) vorgesehenen Vorschriften über den Widerruf von Verträgen, die außerhalb von Geschäftsräumen ausgehandelt oder im Fernabsatz geschlossen werden, sind für Verträge, die z.B. touristische Dienstleistungen betreffen, bei denen die Agentur als Vermittler auftritt, gemäß Artikel 47 derselben Verordnung, der durch Artikel 1, Absatz 1 der Gesetzesverordnung Nr. 21 vom 21. Februar 2014 ersetzt wurde, ausgeschlossen.

 

3. SONSTIGE BUCHUNGSBEDINGUNGEN

 

Stornierung und Änderungen

 

3.1.    Die Verfahren für die Stornierung oder Änderung der gebuchten Flugleistungen, sofern zulässig, werden durch die spezifischen Richtlinien dem betreffenden Flugdienst festgelegt. Daher kann es sein, dass die Stornierung oder Änderung einer Flugbuchung nicht erlaubt ist oder besondere Verfahren erfordert, die befolgt werden müssen. In dieser Hinsicht wird dem Benutzer empfohlen, alle Tarifregeln und Bestimmungen zu lesen, die auf seine Buchung zutreffen. Falls der Benutzer Änderungen (Stornierung oder Änderung der Buchung) wünscht, wird die Agentur eine Servicegebühr zur Deckung der anfallenden Kosten erheben. Flüge mit der Kennzeichnung "Freie Terminänderung" sind von der Servicegebühr ausgenommen. In den Servicegebühren sind keine von dem Luftfahrtunternehmen, das die Flugleistungen durchführt, erhobenen Gebühren, enthalten.

 

Buchungspreis

 

3.2.    Nachdem Sie alle gewünschten Leistungen ausgewählt haben, wird der Gesamtpreis der Buchung an-gezeigt. Dieser beinhaltet den Preis für alle ausgewählten Leistungen sowie gegebenenfalls die Agenturgebühr, die eine nicht erstattungsfähige Festgebühr für die von der Agentur erbrachten Leistungen der Buchungsunterstützung und Ticketausstellung ist. Bitte beachten Sie, dass ein vom Nutzer gezahltes Entgelt für Versicherungsverträge ebenfalls nicht erstattungsfähig ist.

 

3.3.    Die Verwaltungsgebühren hängen von der spezifischen Buchungsdienstleistung ab, die der Nutzer benötigt. Gebühren für Buchungen, die telefonisch über unseren Call-Center-Service erfolgen, werden anders berechnet als Gebühren für Online-Buchungen, die über diese Website erfolgen. Nach erfolgter Buchung behält sich die Agentur das Recht vor, im Falle von Buchungsstornierungen oder -änderungen sowie bei Erstattungsansprüchen zusätzliche Servicegebühren zu erheben. Darüber hinaus ist zu beachten, dass es aufgrund der Natur von Flugdienstleistungen möglich ist, dass die Fluggesellschaft in der Zeit zwischen der Buchungsanfrage und der Zahlung Preisänderungen vornimmt. Eine endgültige Bestätigung der Flugverfügbarkeit und der Kosten kann daher erst zum Zeitpunkt der Zahlung erfolgen. Die Agentur haftet nicht für Preiserhöhungen, die sich aus einer nicht sofortigen Zahlung ergeben. Jede Preiserhöhung muss vom Nutzer beglichen werden, bevor die Buchung bestätigt werden kann.

 

Zahlung

 

3.3.1.    Buchungen können mit allen gängigen Kredit- und Debitkarten, wie auf dieser Website angegeben, bezahlt werden. Andere Zahlungsarten werden nicht akzeptiert, und die Agentur lehnt jede Haftung für Bargeld oder per Post versandte Schecks ab.

 

3.3.2.    Zur Erhöhung der Sicherheit wird der Benutzer bei jedem einzelnen Kauf über die Agentur aufgefordert, seine gesamten Kartendaten einzugeben. Alle Informationen werden auf dem sicheren Server der Agentur verschlüsselt. Mit der Angabe seiner Kreditkarteninformationen ermächtigt der Benutzer die Agentur, diese Informationen, auch nach der Buchungsanfrage, für folgende Zwecke zu verwenden: (i) für die Bezahlung der angeforderten Flugdienstleistungen und der entsprechenden Agenturgebühren, (ii) für die Bezahlung der Versicherungspolice, falls vorhanden, (iii) für die Bearbeitung von Rückerstattungen, falls vorhanden, und (iv) für die Bezahlung von Agenturgebühren, die für vom Nutzer angeforderte Nachvermittlungsleistungen anfallen.

 

3.3.3.    Wenn die Buchung des Nutzers mit einer Kreditkarte eines Dritten bezahlt wird, behält sich die Agentur das Recht vor, eine schriftliche Autorisierung des Karteninhabers zu verlangen. Alle angegebenen E-Mail-Adressen müssen korrekt und zum Zeitpunkt der Buchung gültig sein.

 

3.3.4.    Zur Vermeidung von Kreditkartenbetrug behält sich die Agentur das Recht vor, stichprobenartige Überprüfungen durchzuführen und einen Adressnachweis und/oder eine Kopie der Kreditkarte des Nutzers zu verlangen, bevor ein Ticket ausgestellt wird. Es ist zu beachten, dass solche Kontrollen nur während der Bürozeiten der Agentur durchgeführt werden. Daher können die Tickets für Buchungen, die außerhalb dieser Zeit-en getätigt wurden, erst am folgenden Werktag ausgestellt werden. Die Agentur haftet nicht für Auslagen, die durch die Kreditkartenprüfung entstehen.

 


Erstattungen

 

3.3.5.    Anträge auf Rückerstattung von Flugtickets sind direkt an die Agentur zu richten. Die Rückerstattung erfolgt mit der gleichen Zahlungsmethode, die bei der Buchung verwendet wurde, und auf den Namen der Person, die die ursprüngliche Zahlung geleistet hat. Rückerstattungen erfolgen in Übereinstimmung mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Luftfahrtunternehmens, das die Flugleistungen durchführt, und den Tarifbestimmungen für den Flugdienst selbst.

 

3.3.6.     Der Nutzer ermächtigt die Agentur, die für die Bearbeitung des Erstattungsantrags anfallenden Gebühren zu berechnen. Diese Gebühren können von Fall zu Fall je nach Höhe des zu erstattenden Betrags variieren.

 

3.3.7.    Bei nicht erstattungsfähigen Flugpreisen besteht die Möglichkeit, eine Rückerstattung der zum Zeitpunkt des Kaufs gezahlten Steuern und Gebühren zu verlangen. 

 

Ausweis-, Visum- und Reisegesundheitsvorschriften

 

3.3.8.    Die Bestimmungen zu Reise- und Ausweispapieren, Pässen und Visa können sich ändern. Aus diesem Grund wird dem Benutzer empfohlen, sich vor Reiseantritt bei den zuständigen Behörden zu erkundigen, ob die Voraussetzungen erfüllt sind. Es wird darauf hingewiesen, dass es in der Verantwortung des Rei-senden liegt, einen gültigen Ausweis (Personalausweis oder Reisepass sowie ggf. ein Visum) mitzuführen. Es ist wichtig, alle an der Reise beteiligten Transitstellen zu berücksichtigen, da für einige ein Visum erforderlich sein kann. Die Agentur lehnt jegliche Haftung ab, wenn der Passagier nicht im Besitz der erforderlichen Dokumente ist.

 

3.3.9.    Jedes Reiseziel hat seine eigenen Regeln bezüglich der Einreiseverfahren, Impfungen und anderer Anforderungen, die auch je nach Nationalität des Passagiers variieren können. Es liegt in der Verantwortung des Fluggastes, sich über solche Details zu informieren. Die Agentur haftet nicht für Probleme, die sich aus der Nichteinhaltung der geltenden Regeln und Verfahren ergeben. Daher wird dem Benutzer empfohlen, sich stets über alle von den Behörden des Ziellandes und der Transitländer vorgeschriebenen Reisebedingungen zu in-formieren und genügend Zeit für alle erforderlichen Verfahren einzuplanen.

 

Elektronische Tickets 

 

3.3.10.    Alle über diese Website erworbenen Tickets werden in elektronischem Format ausgestellt. E-Ticketing ist eine papierlose Art, Flüge zu buchen. Alle vorgenommenen Buchungen werden im Online-Buchungssystem GDS gespeichert. Die Agentur schickt dem Nutzer eine Bestätigungs-E-Mail mit der Buchungsnummer. In einigen Fällen kann eine vorläufige Bestätigungs-E-Mail gesendet werden, die darauf hinweist, dass die endgültige Buchungsbestätigung in einer zweiten E-Mail zusammen mit dem elektronischen Ticket gesendet wird.

 

3.3.11.    Es ist zu beachten, dass die Vorlage der Buchungsnummer und/oder der Bestätigungs-E-Mail bei der   Luftfahrtunternehmen, das die Flugleistungen durchführt, als Buchungsnachweis verlangt werden kann. Es ist daher ratsam, einen Ausdruck der Bestätigungs-E-Mail/des Tickets mitzubringen. 

 

3.3.12.    Die Agentur erbringt ihre Leistungen auf der Grundlage der vom Nutzer angegebenen Daten und kann daher nicht haftbar gemacht werden, wenn das E-Ticket den Nutzer aufgrund der Angabe einer falschen E-Mail-Adresse oder aufgrund der Einstellungen des Spamfilters des Nutzers nicht erreicht. Die Agentur haftet weiters nicht, wenn der Benutzer falsche Daten eingibt (z.B. durch Vertippen von Namen, Invertieren von Vor- und Nachnamen, Wahl falscher Daten etc.) Im Falle einer Änderung der E-Mail-Adresse oder der Telefonnummer des Nutzers ist der Nutzer verpflichtet, die Agentur unverzüglich zu informieren. Darüber hinaus wird dem Nutzer empfohlen, zu überprüfen, ob der Name im Reisepass mit dem Namen auf dem Flugticket und/oder der Buchungsbestätigung übereinstimmt.

 

4.    DATENSCHUTZ UND COOKIES

 

4.1.  Die vom Nutzer bereitgestellten personenbezogenen Daten werden ausschließlich zu dem Zweck verarbeitet, ihm die Nutzung der auf der Website der Agentur angebotenen Dienste zu ermöglichen.

 

4.2.   Die Agentur auf der Website verwendet Cookies, einschließlich Cookies von Drittanbietern, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, damit der Nutzer die angeforderten Inhalte und Dienstleistungen nutzen kann oder um bestimmte Funktionen der Website zu aktivieren, um den angebotenen Service zu verbessern.

 

4.3.  Der vollständige Datenschutz und Cookies Hinweis der Agentur ist unter folgendem Link www.skyalps.com/de/footer/cookies verfügbar. 

 

5.    GEWERBLICHE UND GEISTIGE EIGENTUMSRECHTE

 

5.1.    Alle Inhalte auf dieser Website - einschließlich, aber nicht beschränkt auf Marken, Texte, Grafiken, Logos, Icons, Bilder, Audiodateien und Software sowie deren Zusammenstellung (verstanden als Sammlung, Anordnung und Zusammenstellung) - sind Eigentum der Agentur oder ihrer Content- oder Softwarelieferanten und durch nationale und internationale Gesetze zum gewerblichen und geistigen Eigentum geschützt. 

 

5.2.    Jede andere Verwendung der Inhalte dieser Website, einschließlich ihrer vollständigen oder teilweisen Reproduktion, Änderung, Verteilung, Verbreitung und anschließenden Veröffentlichung, Ausstellung und/oder Präsentation, ist strengstens untersagt. Insbesondere ist jede Fremdnutzung der auf dieser Website veröffentlichten Bilder ohne ausdrückliche Zustimmung der Agentur und/oder der Lieferanten untersagt.

 

5.3.    Sky Alps und andere Bezeichnungen von Produkten, Dienstleistungen, Grafiken und Logos der Agentur sind international eingetragene Marken. Namen von anderen Produkten, Dienstleistungen und Unternehmen, die in diesem Dokument erwähnt werden, können ebenfalls eingetragene Marken sein.

 

6.    HAFTUNGSBESCHRÄNKUNGEN

 

6.1.    Die Haftungsbeschränkungen der Agentur stehen im Einklang mit der geltenden Gesetzgebung und insbesondere mit den Vorschriften für Reisebüros. Die Agentur lehnt jegliche Haftung für Schäden ab, die direkt oder indirekt aus dem Kauf eines auf dieser Website angebotenen Produkts oder einer Dienstleistung resultieren.

 

6.2.    Darüber hinaus haftet die Agentur nicht für Schäden, die aus der Annullierung und/oder Änderung von Flugleistungen aufgrund von höherer Gewalt und/oder anderen unvorhersehbaren Umständen entstehen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Krieg, Terrorismus, nationale Streiks, Brände, Epidemien, Wir-belstürme und andere aktuelle oder potenzielle größere Umweltgefahren.

 

7.    WEBSITES DRITTER

 

7.1.    Diese Website kann Links zu Websites enthalten, die Dritten gehören und von ihnen betrieben werden. Die Agentur hat keine Kontrolle über die Websites Dritter und deren Inhalte.

 

7.2.    Links zu Websites Dritter stellen keine Empfehlung dar und implizieren nicht, dass die Agentur diese Web-sites fördert, garantiert, vorschlägt oder empfiehlt. Links zu Webseiten Dritter dienen lediglich der Information und implizieren weder eine Überprüfung der Inhaber noch eine Bewertung der von ihnen angebotenen In-halte, Dienstleistungen oder Produkte.

 

8.    SONSTIGE BESTIMMUNGEN

 

8.1.    Die Verordnung (EG) Nr. 261/2004 regelt die Rechte von Fluggästen, die in die Europäische Union oder aus der Europäischen Union reisen oder ein Luftfahrtunternehmen der Gemeinschaft benutzen, im Falle der Annullierung oder Verlegung von Flügen und der Nichtbeförderung. Weitere Informationen zur Verordnung (EG) Nr. 261/2004 und den Fluggastrechten finden Sie unter:
www.enac.gov.it/en/passengers/passengers-rights 

 

8.2.    Es ist die Pflicht des Nutzers, sein E-Mail-Konto zu überprüfen, um sicherzustellen, dass er Bestätigungsdokumente und/oder andere relevante Mitteilungen erhalten hat. Im Falle des Nichterhalts der Dokumente und/oder sonstiger Probleme muss der Nutzer die Agentur unverzüglich informieren.

 

8.3.    Die Agentur behält sich das Recht vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ohne vorherige Ankündigung zu ändern und/oder zu aktualisieren.

 

9.    RECHT UND GERICHTSBARKEIT

 

9.1.    Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie alle Geschäftsbeziehungen zwischen der Agentur und dem Nutzer unterliegen den in Italien geltenden nationalen und internationalen Gesetzen und Vorschriften.

 

9.2.    Gemäß Artikel 63 des italienischen Verbraucherschutzgesetzes (Gesetzesdekret Nr. 206/2005) sind für alle Streitigkeiten zwischen der Agentur und dem Benutzer im Zusammenhang mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, einschließlich aller Streitigkeiten in Bezug auf deren Auslegung, Gültigkeit, Wirksamkeit, Ausführung und Beendigung, ausschließlich die Gerichte des Wohnsitzes oder des Sitzes des Benutzers zuständig, wenn dieser in Italien ansässig ist.